Kurz notiert

Kartenzahlung lohnt sich: Bezahlexperten-Kunden ziehen positives Fazit

Während der Corona-Krise ist die Anfrage nach Kartenterminals sprunghaft angestiegen. Wir haben nachgehakt und wollten von Interessenten und Neu-Kunden wissen: Was sind aktuellen Erfahrungen und Meinungen zum Thema Kartenzahlung? Haben sich Bedenken zerstreut und hat sich die Einführung von Kartenzahlung bezahlt gemacht? Die Ergebnisse der Umfrage bestätigen unsere Überzeugung: Die große Mehrheit zieht ein positives Fazit.

Zunächst wollten wir von den insgesamt 1.200 Teilnehmern der Umfrage einen grundsätzlichen Eindruck zum Thema Kartenzahlung während der Pandemie erhalten. Hier bestätigt sich der Trend, für den beispielsweise auch die Deutsche Kreditwirtschaft valide Zahlen vorgelegt hat. Gerade die Corona-Krise hat die Nachfrage nach Kartenzahlung deutlich erhöht, was 74 Prozent bestätigten.

Für uns ein spannender Indikator: Wird dieser Trend nachhaltig anhalten? Die überwältige Mehrheit von 97 Prozent sagt ja – die Nachfrage wird dauerhaft über dem Niveau vor der Corona-Krise liegen. Die Ergebnisse ergänzen den Eindruck aus Medienberichten und unseren Gesprächen mit Branchenkennern: Hat sich der Kunde erstmal an die Vorzüge der Kartenzahlung gewöhnt, will er in Zukunft nicht mehr darauf verzichten, was gleichzeitig eine Entwöhnung vom Bargeld bedeutet.

Dazu beigetragen hat vor allem auch das kontaktlose Bezahlen, das in der praktischen Anwendung selbst größte Skeptiker auf Händler- wie Kundenseite überzeugt hat. Der Sparkassen-Verband hat deshalb vor kurzem Apple Pay für die Nutzung mit GiroCard freigeschaltet.

Vorbehalte haben sich aufgelöst

Die nächste interessante Frage betrachtete den kausalen Zusammenhang zwischen der Nachfrage und der Suche nach einem Payment-Dienstleister wie den Bezahlexperten. Selbst diejenigen, die bislang zögerlich waren (27 Prozent) oder gar kein Kartenterminal anschaffen wollten (16 Prozent), haben sich dazu entschieden, die Einführung von Kartenzahlung auf die Prioritäten-Liste zu setzen.

Hier haben wir nachgehakt und die Gründe für die Skepsis bzw. Zurückhaltung derer erfragt, die bislang noch keine Kartenzahlung eingeführt hatten. Als Hauptgründe wurden hier die Scheu vor Kosten (41 Prozent) und fehlende Zeit (23 Prozent angegeben).

Joachim Feger, einer der Gründer der Bezahlexperten, kennt diese Vorbehalte: „Viele Händler haben sich vor Jahren schon mal an das Thema herangetastet und wurden dann von Vertragslaufzeiten von bis zu fünf Jahren und hohen variablen Gebühren für Giro- und vor allem Kreditkarten abgeschreckt. Die Kosten sind mittlerweile deutlich gesunken und wir bieten flexible Verträge an, die auf die individuellen Kundenwünsche eingehen. Zudem ist die neueste Generation der Kartenterminals sehr bedienerfreundlich. So muss sich kein Händler mehr Gedanken machen, ob seine Mitarbeiter mit dem Gerät schnell zurechtkommen.“

Bestätigung für unseren Online-Auftritt haben wir aus den Ergebnissen der Frage gezogen, wie nach Dienstleistern für Kartenzahlung gesucht wurde. Fast alle (97 Prozent) haben eine Recherche im Internet durchgeführt, nur ein Viertel der Befragten haben ihre Hausbank involviert. Die große Mehrheit (75 Prozent) hat zwei bis vier Angebote eingeholt.

Positive Auswirkungen nach Einführung von Kartenzahlung

Mit großer Freude haben wir das Fazit aufgenommen: Obwohl die meisten der Befragten Kartenzahlung erst seit einigen Monaten anbieten, sagen schon 47 Prozent , dass sich die Anschaffung eines Kartenterminals gelohnt hat. Davon machen 10 Prozent schon jetzt mehr Umsatz als vorher und erreichen auch neue Zielgruppen.

Das Ergebnis deckt sich mit unseren Bewertungen im Internet und persönlichen Kundengesprächen. Wir erhalten oft die Rückmeldung über die positive Auswirkung von Kartenzahlung auf den Umsatz. Dabei deckelt die Umsatz-Steigerung in der Regel sehr schnell die geringen Kosten für die Miete der Kartenterminals und Abwicklung von Kartenzahlung. Zumal der Endkunde das Service-Plus begrüßt, bequem und unkompliziert mit Karte bezahlen zu können.

Am Ende ergibt sich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Denn auch wir als Dienstleister profitieren, wenn unsere Kunden zufrieden sind und uns das wissen lassen. Deshalb danken wir an dieser Stelle nochmal allen Teilnehmern für die Beantwortung der Umfrage. Gleichzeitig möchten wir Sie weiter bitten, uns Ihre Meinung zu teilen und unsere Dienstleistung zu bewerten.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserer Umfrage? Gerne stehen Ihnen die Gründer der Bezahlexperten, Milan Klesper und Joachim Feger, zur Verfügung. Bitte melden Sie sich einfach per Mail (info@bezahlexperten.de) oder Telefon (021 – 29 27 76 60) bei uns.

Zu den Details der Umfrage: Im Juli 2020 haben wir rund 1.200 Unternehmer zu ihren Erfahrungen und Meinungen in Bezug auf die Auswirkung der Corona-Krise auf Kartenzahlungen befragt. Um Teilnahme wurden diejenigen gebeten, die seit dem 1. April 2020 eine Anfrage zu den bargeldlosen Dienstleistungen der Bezahlexperten gestellt hatten sowie Kunden seit Jahresbeginn.

BEconfig

Sie möchten Kartenzahlung anbieten? Jetzt direkt bei uns individuellen Tarif anfragen und von günstigen Konditionen profitieren!

Ingenico Move 3500 Kartenterminal Modell Ingenico Move 3500 Ingenico Move 3500 ab 9,99 € pro Monat Verifone V200c Kartenterminal Modell Verifone V200c Verifone V200c ab 6,99 € pro Monat Ingenico iWL250 Kartenterminal Modell Ingenico iWL250 Ingenico iWL250 ab 6,99 € pro Monat Ingenico Desk5000 Kartenterminal Modell Ingenico Desk 5000 Ingenico Desk5000 ab 9,99 € pro Monat Ingenico Move 5000 Kartenterminal Modell Ingenico Move 5000 Ingenico Move 5000 ab 12,99 € pro Monat Verifone V400m Kartenterminal Modell Verifone V400m Verifone V400m ab 9,99 € pro Monat

Interessiert? Dann stellen Sie uns eine Anfrage

Wir arbeiten täglich daran, Ihnen die besten Konditionen und Ihren Kunden einen erfolgreichen bargeldlosen Einkauf zu ermöglichen.

Menü