Ratgeber: Bargeldloses Zahlen / Kartenzahlung

Kassensysteme und Kartenzahlung

Wie funktioniert das optimale Zusammenspiel?

Moderne Kassensysteme erleichtern den Alltag in Gastronomie oder Einzelhandel. Verbunden mit einem Kartenterminal ist es leistungsfähiger als eine einzelne (altmodische) Registrierkasse. Zudem bietet der Verbund aus Kassensystem und Kartenterminal eine Vielzahl von Funktionen, die über den reinen Bezahlvorgang hinausgehen. In unserem Ratgeber-Artikel zeigen wir auf, wie das Zusammenspiel zwischen Kartenzahlung und Kassensystem funktioniert.

Was bringt mir die Kassenanbindung am Kartenterminal?

Ein Kassensystem besteht aus mehreren Teilen. Unverzichtbar ist ein modernes Endgerät mit Display, auf dem eine entsprechende Software installiert ist. Das kann entweder ein All-in-one-Rechner, ein PC, eine Touch Kasse, ein Tablet oder sogar Smartphone sein. Genauso wie eine Bargeldschublade – für alle, die noch auf Bargeld setzen – gehört natürlich auch ein modernes Kartenlesegerät für EC- und Kreditkartenzahlung dazu.

Doch was genau nützt es mir als Händler oder Gastronom, wenn ich mein Kassensystem mit dem EC Kartenlesegerät verbinde? Ganz vereinfacht gesagt: Ist erst mal eine Schnittstelle zwischen Kassensystem und EC-Terminal eingerichtet, können die beiden Geräte miteinander kommunizieren. Das wiederum ermöglich ein optimales Zusammenspiel von Kartenzahlung und Kassensystem, sodass Sie die vielen Features, die moderne Kassensysteme mit sich bringen (dazu gehören Warenwirtschaft, Kundenverwaltung und Auswertungen), noch besser nutzen können.

Lesetipp: Kassensysteme – Der große Ratgeber

Funktionen, Komponenten, Branchen und Vergleich: Noch ausführlicher auf die Vorteile und Funktionen von Kassensoftware gehen wir im Beitrag Kassensysteme – Der große Ratgeber ein.

Wo liegen die konkreten Vorteile am POS?

Ganz konkret im Kassier-Alltag ermöglicht die Kassenanbindung am Kartenterminal, dass Ihre Kasse das EC Gerät automatisch anspricht, wenn Sie eine Zahlung mit EC oder Kreditkarte veranlassen. Das bedeutet für Sie einerseits, kein unständiges Betrag eintippen auf dem EC Gerät mehr und andererseits wird Ihnen am Ende des Tages der Bargeldbestand in der Kassenschublade korrekt angezeigt, da ja bei jedem Zahlvorgang die Zahlart bzw. das präferierte Zahlungsmittel des Kunden an die Kasse kommuniziert wird. Sind Kassensystem und EC Gerät miteinander verbunden wird Ihnen außerdem direkt angezeigt, ob eine Transaktion erfolgreich war, Sie haben jederzeit einen Überblick über die Umsätze des Tages und können auch einsehen, wie viele Trinkgeld – unabhängig davon, ob mit Karte oder bar bezahlt –  in der Kasse ist.

Unverbindlich beraten lassen: Finden Sie ein Kartenterminal, das zu Ihnen passt

Wir arbeiten bereits mit vielen Händlern und Gastronomen aus ganz Deutschland zusammen. Gerne helfen wir auch Ihnen dabei, ein Kartenlesegerät zu finden, das die individuellen Anforderungen Ihres Betriebs erfüllt.

Welche Kartenterminals eignen sich für die Koppelung mit Kassensystemen?

Alle Kartenterminals der Bezahlexperten lassen sich grundsätzlich mit modernen Kassensystemen koppeln. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie ein stationäres Terminal (mit Kabel) oder ein mobiles Gerät (verbunden per WLAN/4G) verwenden. Selbstverständlich funktioniert auch das kontaktlose Bezahlen mit einem Kassensystem.

Wie verbinden sich Kassensystem und Kartenzahlungsgerät?

Um den reibungslosen Ablauf sicherzustellen, werden so genannte Schnittstellen verwendet. Diese werden üblicherweise über Kabel oder drahtlose Netzwerkprotokolle (z. B. TCP/IP) betrieben. Bei letzterem identifizieren sich die eingesetzten Geräte per IP-Adresse. Einmal konfiguriert, wird der Zahlvorgang zwischen Kassen und Kartenlesegerät synchronisiert. Die Geräte kommunizieren fortan miteinander.

Schnittstellen-Begriffe: O.P.I., ZVT und Co.

Schnittstellen ermöglichen die Kommunikation zwischen Kassensoftware und Kartenzahlungsgerät. O.P.I. (Open Payment Initiative) ist eine vielfach verwendete internationale, branchenübergreifende Schnittstelle, um Kasse und Kartenleser zu verbinden. In Deutschland ist zudem ZVT 700 ein häufig verwendeter Standard. Lassen Sie sich nicht von den kryptischen Begriffen verwirren: Die standardisierten Schnittstellen dienen der Vereinfachung der Installation und Integration Ihrer Bezahllösung, die aus Kassensystem und Kartenterminal besteht.

Wer richtet die Schnittstelle ein?

Unsere Kartenterminals verfügen in der Regel über alle häufig benutzten Schnittstellen, um sich mit Ihrer Kasse zu verbinden. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie vom Anbieter Ihres Kassensystems. Wie gesagt: Es ist einfacher, als es sich erstmal anhört.

Anbieter für Kassensysteme finden

Gerne empfehlen wir Ihnen Anbieter von Kassensystemen. Vergleichen Sie hier Funktionen und Preise:

Funktioniert das Kartenzahlungsgerät auch ohne Kasse?

Eine Frage, die wir häufig gestellt bekommen! Unsere Kartenterminals funktionieren selbstverständlich auch ohne Kasse. Die Geräte verfügen genau deshalb über Display, Eingabefeld und Bon-Drucker, damit Zahlung unabhängig von einer Kasse abgewickelt werden können. Unsere Kartenterminals sind kleine Alleskönner, die mit einem Kassensystem sinnvoll zur Abwicklung Ihrer kompletten Geschäftsabläufe ergänzt werden.

Vergleichen Sie unser Angebot

Icon Kartenterminal Verifone V200c

Verifone V200c

Bestes Basisgerät. Günstige Kosten, schneller Bezahlvorgang, einfache Bedienung, vorbereitet für kontaktlose Zahlungen (z.B. mit dem Handy)

Wichtig zu wissen: Funktioniert nur mit DSL und wird über 2 Kabel mit Strom und Internet verbunden (Steckdose und Internetanschluss muss also in der Nähe sein).

Icon Kartenterminal Ingenico Desk 5000

Ingenico Desk 5000

Bestes Gerät, wenn Sie etwas mehr Flexibiltät und weniger Kabel haben wollen. Kann auch per WLAN betrieben werden, einfache Bedienung via Touchdisplay, kann natürlich auch kontaktlose Zahlungen.

Wichtig zu wissen: Gut geeignet, wenn das Gerät z.B. über einen Tresen gehoben oder öfters hin- und hergedreht wird.

Icon Kartenterminal Ingenico Move 5000

Ingenico Move 5000

Bestes Gerät, wenn Sie kabelfrei sein möchten, z.B. in Restaurants oder als Handwerker, der beim Kunden kassiert. Wird per WLAN oder 4G SIM Karte betrieben und bietet die meiste Flexibilität.

Wichtig zu wissen: Die SIM-Karte kostet 5 Euro zusätzlich. Sie können alternativ auch eine eigene Karte nutzen.

Jetzt Angebot erhalten!

Alles schwarz auf weiß.
Verständlich und ohne Fallstricke.

    Weiter informieren: Vergleichs-Portal für Kassensysteme

    Einen guten Überblick bietet die Website www.kassensystemevergleich.de. Hier wird die Funktionsweise von gängigen Kassensystemen ausführlich erklärt und verschiedene Anbieter vorgestellt, die sich übersichtlich nach Branchen filtern lassen. Außerdem bietet die Seite ausführliche Erfahrungsberichte und Interviews rund um das Thema Kassensysteme.

    Weitere Ratgeber rund um Kassensysteme:

    Menü