Ratgeber: Bargeldloses Zahlen / Kartenzahlung

Zentrales Clearing

Zentrales Clearing – Was ist das?

Schon wieder so ein (halb-) englischer Begriff, mit dem man im ersten Moment nichts anfangen kann. Dabei ist „zentrales Clearing“ sehr einfach zu verstehen und kann Ihnen jede Menge Geld und Aufwand sparen.

Zentrales Clearing bei EC-Kartenzahlungen

Wichtig zu wissen ist, dass es ein zentrales Clearing nur für Zahlungen mit EC-Karten (= Girokarten) gibt. Die Funktionsweise ist schnell erklärt:

Der Kassenschnitt

Grundsätzlich macht Ihr Kartenlesegerät jeden Abend einen Kassenschnitt, mit dem es die Zahlvorgänge des Tages an uns schickt. Wenn diese Kassenschnitt-Datei mit den Transaktionen bei uns angekommen ist, gibt es zwei Möglichkeiten:

Infografik Zentrales Clearing

Möglichkeit 1: Separater Vertrag mit Ihrer Bank

Wir leiten die Datei direkt weiter an Ihre Bank und verarbeiten sie ansonsten nicht. Ihre Bank zieht dann in Ihrem Namen die Zahlungen von Ihren Kunden ein und bucht sie auf Ihr Konto.

Nachteil dieser Variante: Sie müssen einen separaten Vertrag mit Ihrer Bank abschließen (für den Gebühren anfallen) und bei der Bundesbank eine Gläubiger-ID beantragen. Nur mit dieser Gläubiger-ID können die Zahlungen eingesammelt werden.

Möglichkeit 2: Unkomplizierter Geldeinzug durch uns

Wir können die Kassenschnitt-Datei beim zentralen Clearing alternativ auch direkt selber verarbeiten. Dann sammeln wir auf einem Treuhandkonto sämtliche Zahlungen über Nacht ein und in der Regel haben Sie direkt am nächsten Tag die EC-Zahlungen schon auf Ihrem Konto gutgeschrieben.

Infografik Zentrales Clearing durch Bezahlexperten

Clearing Gebühren

Der Vorteil eines Clearings über uns: Sie müssen nicht zu Ihrer Bank laufen, um einen separaten Vertrag abzuschließen, brauchen keine Gläubiger-ID und können alles unkompliziert und ruckzuck über uns in die Wege leiten. Zudem berechnen wir dafür nur sehr geringe Kosten von 0,99 Euro pro Monat.

Ein weiterer Vorteil: Sie müssen nur noch die Summe aller an dem jeweiligen EC Gerät getätigten Zahlungen mit der Summe der Sammelgutschrift auf Ihrem Konto vergleichen und wissen direkt, ob Sie auch sämtliche Zahlungen der Kunden erhalten haben. Das spart viel Zeit bei der Buchhaltung und – wenn Sie die Buchhaltung ausgelagert haben, natürlich dort auch wieder Kosten.

Zusammenfassung

Für Händler ist Zentrales Clearing eine unkomplizierte Möglichkeit, die Zahlungsvorgänge Ihrer Kunden gebündelt (als Sammelgutschrift) zu verbuchen. Denn sollten Sie sich für diese Methode entscheiden, werden die Lastschriften nicht mehr durch Ihre Bank von den Konten Ihrer Kunden eingezogen, sondern von uns.

Das bietet Ihnen den großen Vorteil, dass Ihre Bank keine Einzelposten mehr berechnen kann. Zwar dauert diese Variante aufgrund der Überweisung einen Tag länger als üblich, sie kostet Sie aber lediglich 0,99 Euro pro Monat, unabhängig davon wie viele Girocard-Transaktionen Sie durchführen. Sie sparen also bares Geld.

Gleichzeitig wird die gesamte Abwicklung durch uns vereinfacht: Sie müssen keinen separaten Vertrag mit Ihrer Bank abzuschließen und benötigen auch keine Gläubiger-ID bei der Bundesbank.

Kartenzahlung bei Bezahlexperten

Dürfen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot machen? Oder brauchen Sie Beratung? Wir helfen Ihnen gerne. Unser freundliches Team beantwortet gerne alle Ihre Fragen rund um bargeldlose Zahlung bei Ihnen im Geschäft.

Jetzt Angebot erhalten!

Alles schwarz auf weiß.
Verständlich und ohne Fallstricke.

    Weitere Ratgeber rund um Kartenzahlung:

    Menü