EC GERÄT: KOSTEN

Haupt- und Zusatzkosten beim Zahlen mit Karte: Unser Überblick der Kosten für ein EC Gerät.

Sie möchten gerne bargeldlose Zahlungen, also mit EC- oder Kreditkarte in Ihrem Business akzeptieren, finden aber auf den zahlreichen Webseiten der Dienstleister keinen vernünftigen Überblick über die EC Gerät Kosten? Und wollen nicht auf Lockangebote reinfallen? Dann sind Sie in unserem Ratgeber richtig. Hier finden Sie die EC Gerät Kosten aufgeschlüsselt.

Wie setzen sich die Kosten für ein EC Gerät („Terminal“) zusammen?

Es gibt drei Komponenten, wenn Sie ausrechnen wollen, was Sie der Einsatz eines Kartenterminals kostet:

1.) Einmalige Kosten

98% unserer Kunden schließen ihr EC Gerät selber an. Das ist wirklich einfach und schnell erledigt. Grundsätzlich müssen Sie dazu nur zwei Kabel einstecken und kurz mit der kostenfreien Techniker-Hotline telefonieren, um das Lesegerät freischalten zu lassen. Wer das EC Gerät nicht selber installieren möchte, kann einen Techniker in Anspruch nehmen.. Pi mal Daumen 80-100 Euro fallen dafür an.

Zudem wird eine geringe Pauschale für die Ersteinrichtung des EC Geräts fällig. Dazu gehört die Konfiguration des Kartenlesegeräts, die Einrichtung der Finanzwege (damit das Geld der Kartenzahlungen auf Ihrem Konto ankommt), etc. Die Kosten belaufen sich bei uns auf 24,99 Euro.

2.) Monatliche Fixkosten

Ein weiterer Kostenfaktor, je nach Anzahl der Kartenzahlungen allerdings meist nur ein geringer, sind die fixen EC Gerät Kosten pro Monat:

Sie brauchen das Kartenterminal ja erstmal, um überhaupt bargeldloses Zahlen anbieten zu können. Für die Liquidität ist es am besten, ein EC Gerät zu mieten. Online finden Sie Geräte ab 1 Euro pro Monat – hört sich günstig an, ist aber durch versteckte Kosten in den AGB nachher doch viel teurer. Bei einem fairen Anbieter, so wie wir es sind, liegen die EC Gerät Kosten bei ca. 7-15 Euro pro Monat - das ist nicht teuer und wir verstecken keine Zusatzkosten in den AGB. Hier finden Sie unser Angebot an Top-Geräten.

Damit Sie ein sorgenfreies Geschäftsleben mit dem Kartenterminal führen können, schließen Sie einen Servicevertrag ab. Die Kosten dafür belaufen sich bei uns auf nur 5,99 Euro pro Monat, bei anderen Anbietern durchaus auf bis zu 10 Euro. Im Gegenzug erhalten Sie ohne irgendwelche Extragebühren telefonischen Rat von Experten. Und wenn ihr Gerät kaputtgeht, wird es innerhalb von wenigen Tagen kostenfrei ausgetauscht. Zudem sind auch die Grundgebühren für die monatliche Rechnung per Post und monatliche Reportings enthalten.

3.) Variable Kosten

Der letzte Punkt sind die Kosten, die pro Zahlung anfallen. Die Höhe der Gebühren richtet sich also nach Ihrem Geschäftserfolg – verkaufen Sie viel, fällt die Summe höher aus, verkaufen Sie weniger, sind auch die variablen Kosten gering.

Sie werden mit dem Terminal mindestens die Zahlung per EC-Karte anbieten. Da dies deutschlandweit die mit Abstand meistgenutzte Form des bargeldlosen Bezahlens ist, sind die Gebühren auch sehr gering. Sie liegen bei uns bei nur 0,25% des Umsatzes. Verkaufen Sie einen Artikel für 10 Euro, fallen also nur 2,5 Cent Kosten für die Abwicklung an und das Geld ist am nächsten Tag auf Ihrem Konto. Achtung: Bei Lockangeboten mit günstigen EC Geräten erheben manche Anbieter höhere Gebühren und schon zahlen Sie am Ende drauf.

Wenn ausländische Kunden mit ihrer EC-Karte zahlen bzw. eine „nicht-deutsche“ EC-Karte genutzt wird, wird dies meist über V-Pay oder Maestro abgerechnet. Die Gebühren sind dann etwas höher und liegen bei ca. 0,8-1,2% des Umsatzes.

Den optimalen Service bieten Sie Ihren Kunden, wenn Sie auch Kreditkartenzahlungen anbieten. In Gegenden, in denen die Anzahl der Touristen überschaubar ist, reichen die beiden großen Anbieter MasterCard und Visa. Die EC Gerät Kosten bzw. variablen Gebühren liegen hier bei ca. 1,2-2% des Umsatzes.

Wichtig sind auch die Transaktionskosten. Eine Transaktion ist z.B. eine Zahlung per EC- oder Kreditkarte, aber auch der Kassenschnitt, mit dem Sie z.B. am Tagesende die Zahlungen an den Dienstleister schicken und dann in den nächsten Tagen Ihr Geld erhalten. Für jede Transaktion, egal in welcher Höhe, fällt eine geringe Gebühr von wenigen Cent, meist 8-12 Cent an. Wir bieten dafür kostengünstige Pakete an, damit Sie nicht immer nachrechnen müssen.

Beispielrechnung

So viele Zahlen, Kosten und Gebühren. Wir präsentieren Ihnen mal eine Beispielrechnung. Übrigens: Wir haben in diesem Beispiel Durchschnittswerte verwendet. Die können wir meist unterbieten – schauen Sie sich unsere Konditionen an.

Für unser Beispiel nehmen wir ein Restaurant, das 6 Tage pro Woche geöffnet hat (= 24 Tage pro Monat) und in dem pro Tag 10 Kartenzahlungen getätigt werden (= 240 pro Monat). Davon sind 8 Zahlungen EC-Karte und 2 Zahlungen Kreditkarte. Der Durchschschnitttsbetrag pro Kartenzahlung liegt bei 40 Euro. Die einmaligen Kosten lassen wir der Übersichtlichkeit halber weg.

Was?Kosten pro Monat
Terminalmiete15 Euro
Servicepauschale7 Euro
EC-Umsatz: 7.680 Euro 19,20 Euro
Kreditkartenumsatz: 1.920 Euro28,80 Euro
Transaktionen: 240 + 24 Kassenschnitte30 Euro
Fazit: Umsatz = 9.600 Euro100 Euro

Fallen Sie nicht auf 2-Euro-Miet-Lockangebote rein!

Wir haben es schon erwähnt: Natürlich sind Angebote von 2 Euro pro Monat als EC Gerät Kosten zu günstig, um wahr zu sein. Hier drei typische Beispiele aus dem Kleingedruckten:

  1. Werbung auf dem Display: Der Anbieter lässt sich in den AGB das Recht einräumen, auf dem Display Ihres EC Geräts Werbeanzeigen zu schalten.
  2. Update-Gebühren: Die EC Geräte benötigen ab und zu ein Software-Update. Das wird aufgespielt - ob Sie wollen oder nicht. und für jedes Update werden Ihnen 29 Euro berechnet. Bei 2 Updates pro Jahr sind das Zusatzkosten von 4,80 Euro pro Monat.
  3. Überhöhte Gebühren: Die sogenannten Händlerentgelte (Zahlungsgebühren für EC-Zahlungen) liegen normalerweise bei 0,25%. Sobald Sie 0,27% oder sogar mehr bezahlen, zahlen Sie überdurchschnittlich viel.

Vertrauen Sie uns! Wir verstecken keine EC Gerät Kosten in den AGB.

Welche Kosten es sonst noch gibt bzw. worauf Sie achten sollten

Natürlich gibt es noch ein paar Kosten, die dazukommen können. So sind z.B. Firmen-Kreditkarten etwas teurer in der Gebühr. Wenn Sie sämtliche EC Zahlungen des Tages auf einmal überwiesen haben wollen, um auch Bankgebühren zu sparen, fallen ein paar Cent zusätzlich pro Transaktion an. Dafür sparen Sie aber viel mehr an Bankgebühren.

Mit unserem Konfigurator sofort zum passenden Angebot:

Interesse?

Sie wollen ein faires und übersichtliches Angebot zu den EC Gerät Konditionen? Melden Sie sich bei uns - wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!