KARTENTERMINAL

Erstmal informieren oder direkt bestellen?

Sie suchen ein etabliertes und einfach zu bedienendes Kartenterminal oder möchten sich zunächst über die verschiedenen Möglichkeiten informieren, wie Sie Ihren Kunden das Bezahlen per EC-, Giro- oder Kreditkarte ermöglichen? Dann sind Sie hier in unserem Ratgeber richtig. Wir stellen die besten Kartenterminals in einem Vergleich vor und haben grundsätzliche Infos zu den Geräten und Abwicklungsverträgen.

Wissenswertes über Kartenterminals

Die mittlerweile recht handlichen Kartenlesegeräte sind technische Wunderwerke – und trotzdem sehr einfach zu installieren. Für die unterschiedlichen Anwendungsgebiete gibt es zwei verschiedene Varianten:

Stationär

Wenn Sie, z.B. in einer Boutique, einen festen Kassenplatz haben und auch noch ein wenig Platz neben der Kasse, dann ist ein stationäres Terminal eine gute Wahl. Die Geräte sind sehr etabliert, verarbeiten die Zahlung schnell und sind vor allem etwas günstiger als die mobilen Varianten. Dafür ist man natürlich nicht ganz so flexibel in der Handhabung und benötigt in der Nähe des Aufstellplatzes Strom und einen Telefonanschluss.

Mobil

Meist noch etwas kleiner und handlicher sind die tragbaren Kartenterminals. Sie sind vor allem in der Gastronomie beliebt, um direkt beim Kunden am Tisch kassieren zu können. Die Zeiten, in denen der Gast nach vorne zum Tresen mitkommen musste zum Bezahlen sind längst vorbei. Aber auch zahlreiche andere Dienstleister, vom Arzt bis zur Kfz-Werkstatt, schätzen die Flexibilität der mobilen Geräte. Zudem kann man es auch in der Schublade verstauen, wenn man es gerade nicht braucht - das eignet sich für alle, die wenig Platz haben – auch, weil die Basisstation mitsamt der Kabel gut in einem Nebenraum verstaut werden kann.

Unsere Lesegeräte zur Auswahl

Wenn Sie schon ein wenig recherchiert haben oder sich auskennen, wissen Sie, dass es dutzende verschiedene Kartenterminals gibt. Aber welches sollte man dann auswählen? Wir haben für Sie die Top 4 Geräte ausgewählt und bieten sie Ihnen zum besten Preis an:

Vergleich der Geräte

Verifone H5000
Ingenico iCT250
Ingenico iWL250 WLAN
Ingenico iWL250 BT
Variantestationärstationärmobilmobil
Kosten bei unsab 4,99€ab 4,99€ ab 7,99€ab 11,99€
Top 3 VorteileSchneller Bezahlvorgang, intuitive Bedienung durch Icons, KassenschnittstelleFlexibel durch Spiralkabel, schneller Prozessor, handliche GrößeEinrichtung in Sekunden, nimmt keinen Platz weg, schneller Prozessor20-30m Reichweite, nimmt keinen Platz weg, schneller Prozessor
Kontaktlos zahlen
Integrierter Drucker
Farbdisplay
Touchdisplayxxx
Zahlverfahrenalles, z.B.
Weitere Details + BestellungWeitere Details + BestellungWeitere Details + BestellungWeitere Details + Bestellung

Zudem haben alle Geräte eine Trinkgeldfunktion und eine Tax Free-Funktion.

Installation & Abwicklungsvertrag

Im Normalfall wird Ihnen das Kartenterminal nach der Bestellung per Post zugeschickt. Es ist dann schon für Sie vorkonfiguriert und muss nur noch mit dem Strom sowie dem Telefon (oder bei WLAN-Geräten mit dem Internet) verbunden werden. Danach können Sie es aktivieren und direkt loskassieren.

Falls es bei der Installation des Geräts zu Problemen kommt, bieten Ihnen seriöse Anbieter (wie wir) eine Hotline, an der Techniker Ihnen direkt kostenlos weiterhelfen. Über 90% aller Probleme können so innerhalb von wenigen Minuten gelöst werden. Falls am Kartenlesegerät doch etwas kaputt sein sollte, kann entweder ein Techniker vorbeikommen oder Sie erhalten ein neues Gerät sofort per Post zugeschickt.

Kein Bezahlvorgang ohne Abwicklungsvertrag

Logischerweise reicht es nicht, sich einfach ein Kartenterminal in seine Boutique, Praxis, Apotheke etc. zu stellen, sondern man braucht einen Abwicklungsvertrag für die technische Dienstleistung. Das Geld muss ja irgendwie auch von der Bank des Kunden auf Ihr Konto kommen.

Solch einen Abwicklungsvertrag bieten wir Ihnen gerne zu günstigsten Konditionen an. Sie haben die Möglichkeit, einfache Transaktionspakete zu kaufen und wissen somit immer, was Sie monatlich bezahlen.

Wie Sie in unserem Artikel zu den Kosten anhand einer Beispielrechnung sehen, bezahlt man nur einen sehr geringen Prozentteil des Umsatzes als Provision für die Abwicklung. In unserem Beispiel gerade mal 160 Euro bei 20.000 Euro Umsatz. Für diesen geringen Betrag müssen Sie nicht mit dem ganzen Bargeld zur Bank laufen, vorher alles zählen und natürlich auch kein Wechselgeld parat haben. Und Ihre Mitarbeiter können Sie nicht beklauen. Abgesehen davon, dass die Zahlung per Karte, egal ob EC-Karte oder Kreditkarte, sowieso immer weiter verbreitet ist (siehe unser Ratgeber-Artikel zur Kreditkartenzahlung).

Interesse geweckt?

Falls Sie Fragen zur Anschaffung eines Kartenterminals haben oder individuelle Beratung benötigen, schreiben Sie uns. Wir helfen umgehend weiter.