Ratgeber: Bargeldloses Zahlen / Kartenzahlung

Kartenzahlung: Gebühren im Überblick

Genau wissen, mit was Sie rechnen müssen

Vorab: Kartenzahlungen anzubieten ist mittlerweile nicht mehr ansatzweise so teuer wie noch vor 2-5 Jahren. Wer einen geringen bis mittleren vierstelligen Umsatz im Monat per EC- oder Kreditkarte macht, zahlt – je nach dem Kartenterminal, das er braucht (mobil oder mit Kabel) – zwischen 20 und 40 Euro und bietet damit seinen Kunden den nachgefragten Service und erspart sich das Handling mit Bargeld. Wo für Kartenzahlung Gebühren anfallen und welche Kartenterminals die beste Wahl sind, erfahren Sie nachfolgend.

Keine Zeit für ausführliche Erklärungen? Hier der Kurzüberblick zu den Gebühren der Kartenzahlung:

Die Gebühren setzen sich immer aus fixen und variablen Kosten zusammen.
Die Fixkosten beinhalten die Miete für das Kartenterminal, Grundgebühren und eventuell individuelle Zusatzservices. Insgesamt fallen dafür 12 – 18 Euro an.
Die variablen Gebühren setzen sich aus 7-9 Cent für den Bezahlvorgang (die Transaktion) sowie einer kleinen Gebühr je nach Karte zusammen. Bei EC-Karten werden 0,25% vom Betrag berechnet (also z.B. 2,5 Cent bei einer Zahlung von 10 Euro) und bei Kreditkarten schwankt die Gebühr zwischen ca. 1,3 und 3%.

Möchten Sie direkt ein individuelles Angebot einholen und somit die Gebühren für Kartenzahlung für Ihr Unternehmen bestimmen? Hier können Sie es mit wenigen Klicks einholen. Und weitere ausführliche Erklärungen und Beispielrechnungen finden Sie weiter unten nach diesem Formular.

Überblick in Videoform

Weniger lesen, mehr anschauen: Hier haben wir die Infos zu den Gebühren für Sie als Erklärvideo aufgezeichnet.

Unsere Kartenterminals im Überblick

Den größten Anteil an den monatlichen Gebühren entfällt auf die Miete des Kartenterminals. Wir verzichten auf Lockangebote, bei denen Sie das Lesegerät für 0-5 Euro erhalten, denn wir verzichten auch auf kleingedruckte Zusatzgebühren in den AGB. Wenn Sie einen verlässlichen Dienstleister suchen, der fair und transparent alle Kosten auflistet und trotzdem sehr günstig ist, sind Sie bei uns richtig.

Verifone V200c

Bestes Basisgerät. Günstige Kosten, schneller Bezahlvorgang, einfache Bedienung, vorbereitet für kontaktlose Zahlungen (z.B. mit dem Handy)

Wichtig zu wissen: Funktioniert nur mit DSL und wird über 2 Kabel mit Strom und Internet verbunden (Steckdose und Internetanschluss muss also in der Nähe sein).

Ingenico Desk 5000

Bestes Gerät, wenn Sie etwas mehr Flexibiltät und weniger Kabel haben wollen. Kann auch per WLAN betrieben werden, einfache Bedienung via Touchdisplay, kann natürlich auch kontaktlose Zahlungen.

Wichtig zu wissen: Gut geeignet, wenn das Gerät z.B. über einen Tresen gehoben oder öfters hin- und hergedreht wird.

Ingenico Move 5000

Bestes Gerät, wenn Sie kabelfrei sein möchten, z.B. in Restaurants oder als Handwerker, der beim Kunden kassiert. Wird per WLAN oder 4G SIM Karte betrieben und bietet die meiste Flexibilität.

Wichtig zu wissen: Die SIM-Karte kostet 5 Euro zusätzlich. Sie können alternativ auch eine eigene Karte nutzen.

Alle unsere Kartenterminals sind neu auf dem Markt, entsprechen dem aktuellsten Stand der Technik und sind wirklich einfach zu bedienen. Daher ist beispielsweise ein Farb- und/oder Touchdisplay sowie kontaktloses Zahlen mit Karte oder Smartphone standardmäßig dabei.

Zurück zu den Gebühren für Kartenzahlung. Damit können Sie rechnen:

Die Rechnung teilt sich in zwei Bestandteile auf:

Monatliche Grundgebühren

  • Miete für das Kartenterminal: Zwischen 6,99 und 12,99 Euro mit einem fairen 24-Monatsvertrag oder ohne feste Laufzeit für nur 2 Euro pro Monat mehr.
  • Servicegebühr: Beinhaltet u.a. den sofortigen Austausch eines defekten Geräts und die Techniker-Hotline, die bei sämtlichen Fragen zur Kartenzahlung sofort weiterhilft. Gebühren bei uns liegen bei 5,99 Euro.

Gebühren pro Kartenzahlung

  • Transaktionskosten: für den Bezahlvorgang an sich fallen 7-9 Cent an.
  • EC-Gebühr: Mit dem Pin-Verfahren haben Sie Ihr Geld 100%ig sicher. Die Banken stellen für diesen Service, sozusagen bei Ihren Kunden das Geld direkt für Sie zu reservieren, eine Gebühr in Rechnung. Diese liegt bei uns bei nur 0,25% vom Betrag.
  • Kreditkartengebühr: Die Kreditkartenfirmen spielen ihre Macht aus und verlangen deutlich höhere Gebühren, als sie bei einer EC-Zahlung anfallen. Dennoch ist es wichtig, mindestens VISA und MasterCard anzunehmen, da sonst ausländische Kunden bei Ihnen nicht bezahlen können. Das sogenannte Disagio liegt bei ca. 1,3 – 3%, je nachdem, welche Karte eingesetzt wird.

Kartenzahlung Gebühren: Beispielrechnung

Nehmen wir an, Sie besitzen ein Geschäft, das pro Monat 75 Kartenzahlungen annimmt mit einer Gesamtsumme von 2.500 Euro. Das Kartenterminal ist das V200c und Sie haben unseren 24-Monatsvertrag und zur Vereinfachung nehmen Sie erstmal nur EC-Zahlungen an.

GebührSumme
Terminalmiete6,99 €
Servicegebühr5,99 €
75 Transaktionen á 9 Cent 6,75 €
2.500 Euro x 0,25% EC-Gebühr 6,25 €
Gesamte Gebühren 25,98 €

Wie ganz zu Beginn dieses Artikels schon versprochen: Es kostet heutzutage wirklich nicht mehr viel Geld, Kartenzahlungen anzunehmen und somit für die immer stärkere Verbreitung von EC- und Kreditkarten gerüstet zu sein. Ihre Kunden werden den Service zu schätzen wissen bzw. werden sich eher wundern, warum Sie bisher noch keine Kartenzahlungen angeboten haben.

Vertrauen Sie auf unser faires Angebot ohne versteckte Gebühren und stellen Sie uns direkt hier eine Anfrage:

Jetzt Angebot erhalten

Alles schwarz auf weiß!
Verständlich und ohne Fallstricke!

Menü