Ratgeber: Bargeldloses Zahlen / Kartenzahlung

Die Bezahlexperten als EC Cash Anbieter

Warum Sie sich für uns als Payment Provider entscheiden sollten

Das bargeldlose Bezahlen wird zum neuen Standard bei deutschen Verbrauchern. Sollten Sie sich als Geschäftsinhaber dazu entschieden haben, dieser Entwicklung Folge zu leisten, stellt sich Ihnen sicherlich die Frage nach dem richtigen EC Cash Anbieter. Wir sagen Ihnen, warum wir für Sie die richtige Wahl sind, und warum sich EC Kartenzahlung auch für kleine Geschäfte lohnt.

Worauf Sie bei der Auswahl eines EC Cash Anbieters achten sollten

Icon Terminal

Von der Beratung bis zur Installation

Gute EC Cash Anbieter kümmern sich um den gesamten Prozess des bargeldlosen Bezahlens in Ihrem Geschäft. Sie stellen Ihnen die zu Ihrem Business passenden Geräte zur Verfügung und kümmern sich um die gesamte Abwicklung Ihres elektronischen Zahlungsverkehrs – von der Einrichtung des Terminals bis zur Durchführung der einzelnen Zahlungsvorgänge.

Wir von den Bezahlexperten stehen Ihnen von Anfang bis Ende bei Fragen zur Verfügung. Sie können sich darauf verlassen, dass wir Sie nach Ihren Interessen beraten und genau das richtige EC Cash Terminal für Ihr Geschäft finden.

Icon Kosten

Faire Konditionen und Transparenz

Ein idealer Payment Provider bietet Ihnen außerdem eine 100-prozentige Preistransparenz: Versteckte Kosten mit Überraschungsfaktor darf es nicht geben. Darüber hinaus zeichnet sich ein guter Kartenzahlungsanbieter durch geringe monatliche Gebühren sowie günstige variable Kosten für jede Transaktion aus.

Wir versprechen Ihnen: Bei den Bezahlexperten gibt es keine versteckten Kosten. Wir möchten, dass Sie verstehen, was Kartenzahlung kostet und versuchen deshalb unser Preismodell so einfach, aber auch fair, wie möglich zu gestalten. In unserem Beitrag Kartenzahlung: Kosten für Händler finden Sie anschauliche Rechenbeispiele, die Ihnen helfen sollen, die EC Cash Kosten für Ihr eigenes Geschäft einzuschätzen.

Icon Service

Guter Service – auch nach Vertragsabschluss

Bei technischen Schwierigkeiten steht ein guter EC Cash Anbieter seinen Kunden zudem kompetent zur Seite. Das heißt, die Mitarbeiter sind nicht nur vor dem Vertragsabschluss freundlich und jederzeit erreichbar, sondern auch danach.

Kriterien, die wir von die Bezahlexperten allesamt erfüllen. Glücklicherweise arbeiten unsere EC Cash Terminals zuverlässig und Notsituationen kommen nur selten vor. Sollte es jedoch Schwierigkeiten geben, helfen wir sofort – natürlich ohne dafür Gebühren zu verlangen.

Interessiert? Dann stellen Sie uns eine Anfrage

Wir arbeiten täglich daran, Ihnen die besten Konditionen und Ihren Kunden einen erfolgreichen bargeldlosen Einkauf zu ermöglichen.

Warum sich EC-Kartenzahlung auch für kleine Geschäfte lohnt

Nach den ersten Kontaktbeschränkungen im Frühjahr 2020 führten immer mehr kleinere Händler und Betriebe das bargeldlose Bezahlen ein – selbst dort, wo Kleingeldbeträge normalerweise dominieren.

Laut einer repräsentativen Online-Umfrage von infas ist 17 Prozent der Befragten aufgefallen, dass man jetzt in Bäckereifilialen mit Karte zahlen kann und hat es direkt ausprobiert. 7 Prozent haben die neue Bezahlmöglichkeit bei ihrem Metzger bemerkt und diese auch prompt genutzt, genauso viele am Marktstand und am Kiosk.

Mehr als ein Drittel (34 Prozent) der Befragten hat sein Verhalten im Zuge der Corona-Pandemie verändert und hält inzwischen aktiv nach der Kartenzahlung in kleineren Geschäften Ausschau. Ein Viertelt (26 Prozent) geht darüber hinaus sogar bewusst in Läden, die bargeldlose Bezahlsysteme akzeptieren.

Diese Erkenntnisse können kleine Geschäfte für sich nutzen.

Denn mit der neuen Option des bargeldlosen Bezahlens können sie sich gegenüber ihrer Konkurrenz abheben. Gleichzeitig haben sie mit diesem Angebot die Möglichkeit, das Einkaufserlebnis ihrer Kunden zu verbessern.

Zufriedene Kunden wiederum werden zu loyalen Kunden, die regelmäßig ihr Geschäft oder Lokal besuchen werden. Sie können außerdem zu Markenbotschaftern werden, die Ihr Geschäft weiterempfehlen und somit indirekt auch Ihren Umsatz steigern können.

Von den Vorteilen auf Kundenseite einmal ganz abgesehen, bringt diese Zahlungsmöglichkeit auch Ihnen als Geschäftsinhaber gegenüber dem Bargeldhandling zahlreiche Benefits. Zu diesen zählen unter anderem:

  • eine vereinfachte Abrechnung,
  • weniger Zählfehler beim Kleingeld,
  • weniger Zahlungsausfälle und
  • mehr Spontankäufe.

Ein weiteres Plus: Mehr Sicherheit, denn während des Bezahlvorgangs mit EC- oder Kreditkarte wird die Bonität Ihres Kunden überprüft. Auch im Fall eines Raubüberfalles wird weniger Schaden angerichtet, da sich dank des Angebots von Kartenzahlungen in der Regel weniger Bargeld in der Kasse befindet.

Kartenzahlungen akzeptieren – worauf muss man achten?

In diesem Video spricht unser Gründer Joachim Feger mit Thorsten Montag von Gründerlexikon.de über alles, was man heute zum Thema Kartenzahlung wissen sollte. Auch darüber, warum es sich auch für den Laden um die Ecke lohnt, bargeldlos zu kassieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Kosten von EC Cash bei uns

Wenn Sie sich für uns als EC Cash Anbieter entscheiden, entstehen für Sie monatliche Fixkosten und variable Kosten.

Icon Wiederkehrende Zahlungen

Fixkosten

Die monatlichen Fixkosten bestehen aus der Gerätemiete und einer Servicegebühr. Das günstigste EC Kartenterminal erhalten Sie bei uns als Ihrem Kartenzahlungsanbieter bereits ab 6,99 Euro, das teuerste Gerät kostet lediglich 12,99 Euro.

Die Service-Grundpauschale liegt bei monatlich 5,99 Euro. Wollen Sie zusätzlich vom Zentralen Clearing profitieren, werden noch einmal 0,99 Euro pro Monat fällig.

Icon EC Terminal

Variable Kosten

Weiterhin werden bei uns variable Kosten fällig. Dazu zählen einerseits die Transaktionskosten und andererseits die Gebühren für die Zahlung mit EC- und Kreditkarte.

Die Gebühren für jede Transaktion liegen bei uns als Ihrem EC Cash Anbieter zwischen sieben und neun Cent, egal wie hoch die Summe Transaktion ist. Bei Zahlungen per EC-Karte belaufen sich die Gebühren auf 0,25 Prozent des Umsatzes.

Zahlt ein Kunde per Kreditkarte liegen die Gebühren liegen bei etwa 1,2 bis zwei Prozent des Umsatzes.

Außerdem wird eine Einmalzahlung für die Ersteinrichtung zu Beginn fällig. Dieser Service beinhaltet unter anderem die Konfiguration des Kartenlesegeräts, die Einrichtung der Finanzwege und den Versand. Die Kosten hierfür betragen 24,99 Euro.

Gut zu wissen: Unsere Abrechnungen sind transparent und verständlich; versteckte Kosten gibt es bei uns nicht. Anders als (leider) viele andere Payment Provider versuchen wir unsere Kunden nicht durch komplizierte Kostenstrukturen zu täuschen.

Überzeugt? Dann lass Sie sich doch am besten gleich ein maßgeschneidertes Angebot von uns zukommen.

Jetzt Angebot erhalten!

Alles schwarz auf weiß.
Verständlich und ohne Fallstricke.

    Wie sich das Bezahlverhalten der Deutschen verändert hat

    Bereits vor der Corona-Krise zeichnete sich eine verstärkte Nutzung von Kartenzahlung in Deutschland ab. Während der Pandemie konnte jedoch ein deutlicher Rückgang von Barzahlungen im Handel verzeichnet werden. Das geht aus einer Befragung der Deutschen Bundesbank zwischen August und Oktober 2020 hervor.

    Den Ergebnissen zufolge erfolgten lediglich 60 Prozent aller Transaktionen in bar. Der Anteil der Barzahlungen am Gesamtwert aller Transaktionen betrug sogar nur noch 32 Prozent. Vor zwei Jahren lagen die Werte noch bei 80 beziehungsweise 48 Prozent. Demgegenüber haben Kartenzahlungen deutlich zugenommen, viele von ihnen erfolgten kontaktlos.

    Von allen erfassten Zahlungen an der Ladenkasse, in der Freizeit, im Onlinehandel und bei weiteren Zahlungsanlässen wurden demnach 30 Prozent mit einer Karte getätigt, davon 23 Prozent mit der Girocard oder anderen Debitkarten internationaler Kartenorganisationen, sechs Prozent mit Kreditkarte und ein Prozent über weitere Kartenzahlungsanbieter.

    Zu einem ähnlichen Resultat kommt auch eine repräsentative Umfrage des Branchenverbandes Bitkom. Demzufolge habe sich das kontaktlose Bezahlen an der Ladentheke im Zuge der Corona-Pandemie fest etabliert. Mehr als drei Viertel (79 Prozent) der Befragten geben an, in den drei Monaten von September bis November bis zum jüngsten Lockdown mindestens einmal kontaktlos mit EC- oder Kreditkartearte, Smartphone oder Smartwatch bezahlt zu haben. Dabei nutzen sieben Prozent diese Möglichkeit mehrmals täglich, elf Prozent zumindest einmal am Tag, 28 Prozent mehrmals pro Woche und weitere 20 Prozent immerhin einmal pro Woche.

    Noch mehr hilfreiche Ratgeber zur Kartenzahlung:

    EC Gerät Kosten - Überblick

    EC Gerät: Kosten

    Haupt- und Zusatzkosten beim Zahlen mit Karte: Unser Überblick der Gebühren, die für Kartenzahlung anfallen.

    Menü