DIENSTLEISTUNGEN: KARTENZAHLUNG

Unsere Empfehlungen für bargeldloses Zahlen für Dienstleister

Bestimmt günstiger als Ihre Hausbank... Und ohne Vertragslaufzeit möglich!

Smartphone-Reparatur, Schwimmbad, Schornsteinfeger - es gibt unterschiedlichste Firmen, die mit Dienstleistungen ihr Geld verdienen. Wir kennen viele und haben, basierend auf unseren Erfahrungen und vielen Gesprächen, sinnvolle Pakete für die Kartenzahlung der Kunden zusammengestellt.

Lesegeräte für Kartenzahlungen

Welche Kartenlesegerät Sie sich anschaffen, hängt vor allem damit zusammen, ob Sie ein stationäres Geschäft betreiben oder immer unterwegs zu zu Ihren Kunden sind und vor Ort abrechnen. Auf dem Markt gibt es für beide Varianten dutzende Geräte mit sehr ähnlichen Funktionen - wir haben daher für Sie die Terminals mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, passend für Ihre Anforderungen, herausgesucht.

Stationär: Ingenico Desk 5000

Falls Sie z.B. ein Büro oder Geschäft haben, indem die Kunden an einer festen Kasse per Karte bezahlen, eignet sich das hochwertige Verifone-Terminal. Es hat eine Kassenschnittstelle, Touchscreen und ist sehr schnell in der Zahlungsabwicklung. Außerdem verhindert es Kabelwirrwarr dank Spiralkabel und kann sowohl per Kabel als auch WLAN ans Internet angeschlossen werden.

Kosten:

  • ohne Laufzeit: 11,99 Euro / Monat
  • 24 Monate: 9,99 Euro / Monat

Mobil: Ingenico Move 5000

Sie möchten z.B. Ihre Handwerksleistung direkt vor Ort beim Kunden abrechnen? Dann brauchen Sie ein Kartenlesegerät, das ohne festen Telefonanschluss arbeitet. Hierfür empfehlen wir das Move 5000 mit WLAN und/oder 4G. Die Abwicklung erfolgt, quasi wie beim Handy, über die SIM-Karte und Sie können überall, wo es Handyempfang gibt, Zahlungen entgegen nehmen.

Kosten:

  • ohne Laufzeit: 14,99 Euro / Monat
  • 24 Monate: 12,99 Euro / Monat

Jetzt Angebot erhalten

Alles schwarz auf weiß - verständlich und ohne Fallstricke! Wir schicken Ihnen alle Infos zu.

 

Kartenzahlung für Dienstleister

Was Sie über das Akzeptieren von Kartenzahlungen wissen sollten: Wenn Sie als Dienstleister Ihren Kunden mit der Option zur Kartenzahlung einen guten Service bieten möchten, benötigen Sie (logischerweise) ein Kartenlesegerät und den entsprechenden Abwicklungsvertrag, damit die Zahlungen auch auf Ihrem Konto ankommen. Diesen Vertrag erhalten Sie bei uns auch schon ohne Mindestlaufzeit.

Folgende Bestandteile hat der Vertrag. Seriöse Anbieter, so wie wir, klären Sie transparent über alle Kosten auf und verstecken nicht beispielsweise überhöhte Händlerentgelte in den AGB.

Monatliche Kosten:
Die Miete für das Kartenlesegerät, die Servicepauschale (Grundgebühr) und evtl. Transaktionspakete

Variable Kosten
Dazu gehört vor allem die Zahlungsgebühr (auch Händlerentgelt genannt). Diese versteckt so mancher Anbieter gerne in den AGB - und berechnet dann überhöhte Preise. So wird aus dem vermeintlich super günstigen Kartenlesegerät dann doch noch ein teurer Vertrag.

Weitere variable Kosten sind die Transaktionsgebühren (meist 7-10 Cent) oder auch Kosten für das Aufspielen von Updates auf das Kartenlesegerät. Bei uns gibt es für Updates keine Kosten.

Zahlen Sie nicht drauf -vertrauen Sie uns

Wir listen alle Kosten transparent auf unserer Webseite auf und verstecken nichts im Kleingedruckten. Stellen Sie uns einfach eine Anfrage und wir werden Ihnen ein faires Angebot zu besten Konditionen unterbreiten.